Kundenstimmen Gemeinsam erfolgreiche Projekte realisieren
    

Interviews

Innovative Mediendistribution im digitalen Zeitalter

Fabian Dorschel
Die kompetente und unbürokratische Unterstützung hat uns in der Umsetzung des Projekts Red Bull Content Pool massiv geholfen.

Die Red Bull Media House GmbH, eine 100%ige Tochter der Red Bull GmbH, produziert und vertreibt weltweit Medieninhalte im Kultur- und Extremsportbereich. In welcher Form der neue HDFS-basierte Content Pool das Kernstück der Mediendistribution bildet, erklärt Fabian Dorschel im Interview.

Die kompetente und unbürokratische Unterstützung hat uns in der Umsetzung des Projekts Red Bull Content Pool massiv geholfen.

Welche Funktion erfüllt der Content Pool für das Unternehmen genau?

Der Red Bull Content Pool ist die zentrale Content-Drehscheibe in der Red-Bull-Welt. Sämtliche medialen Inhalte, die im Rahmen von hunderten Events jährlich in 160 Ländern, aber auch im Media House selbst, produziert werden, kommen in den Content Pool. Dort durchlaufen sie eine technische und inhaltliche Qualitätskontrolle, werden verschlagwortet, lizenzrechtlich geklärt und schließlich für die filebasierte digitale Distribution über unser Content-Pool-Netzwerk zu Verfügung gestellt.

Genau dieser Distributionsteil unterscheidet den Content Pool auch von klassischen Archivsystemen – das System ist auf kurze Turn-Around-Times optimiert und ermöglicht die teilautomatisierte Verteilung von Content in verschiedensten Formaten in die ganzen Welt.

Die Red Bull Media House GmbH ist der Empfehlung der Adacor Hosting GmbH gefolgt und hat den neuen Content Pool mit HDFS umgesetzt. Warum haben Sie sich im Hinblick auf die gegebenen Anforderungen für diese Lösung entschieden?

Unsere anfänglichen Gespräche mit klassischen Storage-Anbietern haben ergeben, dass deren Lösungen neben den enorm hohen Kosten nicht beliebig skalierbar sind. Daraufhin haben wir uns auf die Suche nach einer innovativen, kostengünstigen und hochskalierbaren Lösung gemacht und sind im Zuge unserer Recherchen auf das Apache Hadoop Projekt gestoßen. Neben den bereits genannten Vorteilen verfügt HDFS mit Ebay, Yahoo, Google etc. auch über entsprechende Referenzen. Zudem kommt das JAVA Interface der Softwaretechnologie des Red Bull Content Pool sehr entgegen.

Sind Sie mit dem erzielten Ergebnis zufrieden? Was sind Ihres Erachtens die besonderen Highlights des neuen Content Pools?

Die bisher erzielten Ergebnisse erfüllen unsere Erwartungen in hohem Maße, auch wenn die Entwicklung noch lange nicht abgeschlossen ist. Unsere Strategie, mit innovativen und zum Teil frei verfügbaren Technologien zu arbeiten, ist aus meiner Sicht voll aufgegangen. Wir haben mit dem Content Pool ein äußerst fortschrittliches, flexibles und doch relativ kostengünstiges System geschaffen, das genau auf die sich ständig ändernden Bedürfnisse unseres Konzerns zugeschnitten ist.

Welche Anforderungen an den Content Pool sehen Sie in Zukunft?

In erster Linie fordern wir höchstmögliche Flexibilität, um in dem sich rasch ändernden bzw. sich weiterentwickelnden Medienumfeld Schritt halten zu können, ohne massiv in die Architektur des Content Pool eingreifen zu müssen.

An der Lösungsentwicklung für den neuen Content Pool waren die Adacor und Signal7 entscheidend beteiligt. Warum haben Sie sich für diese beiden Dienstleister entschieden?

Entsprechend der Vision des Red Bull Content Pool haben wir uns auch bei den beteiligten Dienstleistern bewusst für kleine und unbürokratische Firmen mit großem Know-how entschieden. Adacor hat hier zusätzlich auch noch mit seiner Erfahrung im Hinblick auf HDFS sowie den hervorragenden Verbindungen zum E-Shelter in Frankfurt gepunktet.

Was schätzen Sie insbesondere an der Partnerschaft mit Adacor?

ADACOR hat sich über den gesamten Projektverlauf als engagierter und innovativer Dienstleister erwiesen. Dazu kommt die hohe Einsatzbereitschaft und Flexibilität der Mitarbeiter. Die kompetente und unbürokratische Unterstützung hat uns in der Umsetzung des Projekts Red Bull Content Pool massiv geholfen.

Kontakt

Sie haben Fragen zu unseren Services? Oder würden Sie gerne zu einem anstehenden Projekt beraten werden? Nehmen Sie einfach per Telefon oder E-Mail Kontakt zu uns auf. Wir melden uns umgehend bei Ihnen. 

Kiki Radicke
Marketingleitung
+49 69 900299 2019
marketing@adacor.com

Kontakt Formular

Anfrage
captcha