Kundenstimmen Gemeinsam erfolgreiche Projekte realisieren
    

Interviews

Content Pool 2.0 für die Red Bull Media House GmbH

Alexander Constantin
Darüber hinaus schätzen wir den persönlichen Kontakt zu Mitarbeiter, die mit ebensolchem Spaß und Enthusiasmus ihren Beruf ausüben wie wir bei Signal7.

Insbesondere bei komplexen Projekten mit einem umfangreichen Anforderungskatalog arbeiten oftmals mehrere Dienstleister mit unterschiedlichen Spezialgebieten zusammen. Im Rahmen der Neuaufsetzung des Content Pool für die Red Bull Media House GmbH griff das Know-how der Adacor Hosting GmbH, Forte Advisors AG und Signal7 GmbH perfekt ineinander.

Darüber hinaus schätzen wir den persönlichen Kontakt zu Mitarbeiter, die mit ebensolchem Spaß und Enthusiasmus ihren Beruf ausüben wie wir bei Signal7.

Die Signal7 GmbH hat ihren Sitz in Darmstadt. Welche Produkte und Dienstleistungen bieten Sie Ihren Kunden genau an?

Wir konzipieren und implementieren maßgeschneiderte Lösungen in den Bereichen Content, Knowledge- und Digital-Asset-Management für weltweit operierende Unternehmen. Unser Portfolio erstreckt sich vom Unternehmens-Intranet über öffentlich erreichbare Mediendatenbanken hin zu webbasierten Content-Management-Infrastrukturen.

Uns ist es wichtig, den kompletten Zyklus abzudecken. Daher bieten wir unseren Kunden eine umfassende Betreuung, ausgehend von der konkreten Anforderungsanalyse über die Konzeption und Entwicklung bis hin zum Rollout.

Insbesondere im Rahmen der langjährigen Zusammenarbeit mit Red Bull liegt unser Fokus auf dem ganzheitlichen Verständnis der Unternehmensprozesse mit dem Ziel, Synergien zwischen den verschiedenen weltweiten Fachabteilungen und Tochtergesellschaften zu identifizieren und nachhaltige Lösungen auf dem Stand der Technik zu realisieren.

Neben der Adacor Hosting GmbH und der Forte Advisors AG war auch die Signal7 GmbH maßgeblich an der Neuaufsetzung des Content Pool für die Red Bull Media House GmbH beteiligt. Welche Aufgaben hat Signal7 im Rahmen dieses Projektes konkret?

Signal7 war bereits für das Vorgängerprojekt des Content Pool an der Anforderungsanalyse und Erstellung eines Pflichtenhefts beteiligt. Im Content Pool haben wir die Software-Architektur in Kooperation mit der Forte Advisors AG von Grund auf neu entwickelt und sind seit Anfang des Projektes mit der Konzeption, Entwicklung, ständigen Weiterentwicklung und den regelmäßigen Rollouts betraut. Im Zuge dessen konnten wir uns bei der Erarbeitung der Systemarchitektur mit der Adacor Hosting GmbH auf einen starken und zuverlässigen Partner verlassen.

Der Media Manager verwaltet den in- und externen Zugriff auf den Red Bull Content Pool. Nach welchem Prinzip arbeitet der Media Manager?

Im Prinzip funktioniert der Media Manager wie viele andere webbasierte Digital-Asset-Management-Systeme auch. Der wesentliche Unterschied ist, dass der Media Manager individuell auf die Bedürfnisse und Anforderungen des Red Bull Media House zugeschnitten ist und nicht anders herum.

Ein Ergebnis der Evaluierung existierender Digital-Asset-Management-Systeme war, dass diese Systeme nicht die Anforderungen des Red Bull Media House erfüllten. Dies sowie das sehr positive Echo auf erste funktionale Prototypen von Signal7 führte zusammen mit den schlechten Erfahrungen, die man mit einem Standardprodukt bezüglich seiner Anpassbarkeit im Rahmen eines Vorgängerprojekts des Content Pool gemacht hatte, unserer Einschätzung nach zur Entscheidung, den Content Pool als Individualentwicklung durch Signal7 realisieren zu lassen.

Welche besonderen Features und Highlights bietet der Media Manager darüber hinaus?

Mit Sicherheit kann man hier das feingranulare Berechtigungskonzept nennen, das es uns ermöglicht, auf nahezu alle Anforderungen zu reagieren und Berechtigungen aus beliebigen Eigenschaften abzuleiten.

Der Content Pool als serviceorientierte Architektur (SOA) bietet vielerlei Services an, die unter anderem vom Media Manager genutzt werden. Transcoding-Services zum Transcodieren von Video-, Bild- und Audio-Daten, Content-Logistics-Services zur Verteilung von Content im Content Pool Netzwerk basierend auf einer Signiant-Integration sowie Licence-Services zur Auslieferung von Lizenzen (z. B. an die Programmplanung von ServusTV, dem österreichischen Privatfernsehsender der Red Bull Media House GmbH).

Im Media Manager befindet sich auch das von Signal7 auf die Anforderungen des Red Bull Media House Legal-Departments zugeschnittene Rights-Management-System zur Verwaltung des Rechtebestands aller Assets.

Was ist ein CPAS und welchen Zweck erfüllt er genau?

Der Content Pool ist ein föderatives System und besteht aus mehreren unterschiedlich wichtigen Standorten auf der Welt, so genannten Content Pool Sites. An diesen Sites sind Content Pool Agent Server (CPAS) installiert, die dem Content Pool lokale Services zur Interaktion mit dieser Site anbieten. Mit Hilfe dieser Services lässt sich z. B. Content ausliefern, aber auch beziehen. Einige Sites bieten erweiterte Services an, beispielsweise den Zugriff auf Transcoding-Cluster oder verteilte Speichersysteme wie Hadoop oder GlusterFS.

Der Media Manager läuft auf den Servern der Adacor Hosting GmbH. Wie bewerten Sie die Zusammenarbeit mit Adacor?

Im Rahmen unserer Zusammenarbeit haben wir die Adacor Hosting GmbH als kompetenten Partner kennen und schätzen gelernt, der bereit ist, aktuelle Technologien wie z.B. den Hadoop-Cluster einzusetzen. Besonders hervorzuheben ist auch die Bereitschaft, sich im Betrieb auftretende Probleme zu eigen zu machen und mit sehr viel Energie an deren Lösung zu arbeiten.

Darüber hinaus schätzen wir den persönlichen Kontakt zu Mitarbeiter, die mit ebensolchem Spaß und Enthusiasmus ihren Beruf ausüben wie wir bei Signal7.

Kontakt

Sie haben Fragen zu unseren Services? Oder würden Sie gerne zu einem anstehenden Projekt beraten werden? Nehmen Sie einfach per Telefon oder E-Mail Kontakt zu uns auf. Wir melden uns umgehend bei Ihnen. 

Kiki Radicke
Marketingleitung
+49 69 900299 2019
marketing@adacor.com

Kontakt Formular

Anfrage
captcha