Kundenstimmen Gemeinsam erfolgreiche Projekte realisieren
    

Interviews

Agenturgruppe Aperto trifft auf Adacor Hosting im Projekt für Volkswagen

Dirk Treger
Inzwischen habe ich mehrere Anfragen für weitere Projekte gestellt und ich bin jedes Mal erfreut, wie schnell ich gut durchdachte Angebote zurückbekomme.

Kommunikation im digitalen Zeitalter muss längst mehr zu bieten haben als reine Werbebotschaften. Gefragt sind starke Ideen, die mit innovativen technischen Lösungen verknüpft und zur richtigen Zeit an den richtigen Punkten der User-Journeys platziert werden. Ideen, die Nutzer involvieren und ihnen in Erinnerung bleiben. Am Beispiel des Projekts „Rally the World“ für den Kunden Volkswagen zeigt die Agenturgruppe Aperto aus Berlin, wie das funktioniert. Weitere Infos zum Agenturhosting finden Sie bei uns im Blog.

Inzwischen habe ich mehrere Anfragen für weitere Projekte gestellt und ich bin jedes Mal erfreut, wie schnell ich gut durchdachte Angebote zurückbekomme.

BTS: Welche Kommunikationsdisziplinen bietet Aperto genau an? Wo liegen Ihre Business-Schwerpunkte?

Dirk Treger: Aperto ist eine Full-Service-Agentur, die als Gruppe aus Spezialisten die ganze Bandbreite an Kommunikationsdisziplinen anbietet. Dazu gehören u. a. strategische und kreative Markenführung, klassische Werbung, Entwicklung und Umsetzung von digitalen Plattformen und Tools, Online Marketing, Content Marketing, Public Relations und Mobile. Je nach Projektanforderung können wir deshalb die unterschiedlichen Leistungen bedarfsgerecht kombinieren. Bestes Serviceverständnis, Beständigkeit und Nachhaltigkeit stehen für uns dabei im Vordergrund. Nicht zuletzt daraus resultiert unser sehr breites Kundenspektrum, das von Ministerien und Hochschulen über Verbände und NGOs (Non-Governmental Organisations) hin zu großen Marken aus Industrie und Wirtschaft reicht.

BTS: Welche Historie hat Aperto?

Dirk Treger: Aperto wurde 1995 in Berlin gegründet und arbeitete als Internetdienstleister zunächst nur für die sächsische Staatskanzlei, dann die FAZ und Siemens Hausgeräte, ein Kunde, für den wir heute noch tätig sind. Im Jahr 2000 haben wir den Bereich Systems Engineering gegründet, um neben der Entwicklung auch den Betrieb von Webseiten aus einer Hand anbieten zu können. Mit der Erweiterung um die Bereiche strategische Beratung und klassische Werbung vergrößerte sich die Agentur in den letzten Jahren auf heute mehr als 300 Mitarbeiter. Zu Aperto gehören inzwischen Plantage Berlin, Greenkern, Aperto Berlin, Aperto Move, Aperto Online Marketing und Aperto Plenum. International sind wir in Basel, Dubai und Peking zu finden. Aperto setzt mittlerweile hochkomplexe technische Projekte und andere multimediale Arbeiten um, entwickelt aber auch integrierte Kampagnen wie z. B. Rally the World und sorgt für deren reibungslosen Betrieb.

BTS: Was genau ist die Aufgabe der Systems Engineers bei Ihnen?

Dirk Treger: Aperto stellt die technische Basis für unsere Kundenprojekte zur Verfügung. Die Server selbst stehen in Partnerrechenzentren wie z. B. bei ADACOR oder direkt bei unseren Kunden. Wir System Engineers planen die Systemlandschaften genau nach den Anforderungen unserer System-Architekten und richten die Projekte darauf ein. Die Bandbreite reicht von einzelnen kleinen Servern bis hin zu geclusterten und hochverfügbaren Landschaften. Wir warten und überwachen die Systeme und Webseiten und sorgen für deren Sicherheit. Das Team der Systems Engineers muss sich also mit jedem Projekt genau auskennen und steht auf Wunsch Tag und Nacht zur Verfügung.

BTS: Welche Visionen hat Aperto?

Dirk Treger: Aperto ist eine der wenigen Agenturen, die mit umfangreichem technischen Know-how schon seit Jahren große, komplexe Projekte inhouse entwickeln und umsetzen. Unsere Vision ist es, auch künftig Kreativität mit Technologie zu verbinden und unsere Umsetzungskompetenz noch weiter auszubauen, vor allem in stark wachsenden Bereichen wie Mobile.

BTS: Aperto und Adacor sind seit einiger Zeit partnerschaftlich verbandelt. Wie ist die Zusammenarbeit entstanden?

Dirk Treger: Da Adacor bereits mehrere Volkswagen-Projekte erfolgreich hostet, wurden Sie uns direkt zu Beginn der Projektumsetzung von Volkswagen als zuverlässiger Partner empfohlen. Also rief ich die Telefonnummer auf der Webseite an, wo auch gleich Herr Wittbecker abnahm, der CEO von ADACOR. Ich erzählte ihm, dass wir eine komplexe Serverumgebung für Volkswagen aufbauen wollen und fragte, ob das mit ADACOR möglich wäre. Daraufhin entstand ein längeres Gespräch über Technologien und Erfahrungen und wir merkten, dass wir uns sehr gut ergänzen.

BTS: Welcher Grund war ausschlaggebend, dass Sie sich für Adacor als Hoster entschieden haben?

Dirk Treger: Die Techniker von Adacor kennen sich mit den von Aperto eingesetzten Technologien gut aus und bringen kreative Vorschläge ein, sodass runde Hosting-Konzepte entstehen. Es klappt problemlos, die Server von Aperto aus mit unserem Konfigurations-Management-Tool Puppet zu verwalten. Die Server sind leistungsfähig und laufen stabil. Bei Problemen können unsere Spezialisten direkt mit den Technikern von Adacor telefonieren, es ist eine schnelle und zielorientierte Zusammenarbeit. Damit lassen sich auch komplexere Architekturen mit Tomcat-Cluster, Datenbankreplikation, Loadbalancer und Content Delivery Network (CDN) zuverlässig umsetzen.

BTS: Was schätzen Sie an der Partnerschaft mit Adacor?

Dirk Treger: Inzwischen habe ich mehrere Anfragen für weitere Projekte gestellt und ich bin jedes Mal erfreut, wie schnell ich gut durchdachte Angebote zurückbekomme. Diese Flexibilität ermöglicht es uns, auch kurzfristige Kundenwünsche zu einem fairen Preis umsetzen zu können. Durch das gute Verständnis für unsere jeweiligen Aufgaben und das große Vertrauen ineinander ist es gar kein Problem, dass wir in Berlin sitzen und Adacor in Offenbach.

BTS: Adacor arbeitet im Projekt „Volkswagen – Rally the World“ eng mit Aperto zusammen. Um was geht es genau in diesem Projekt?

Dirk Treger: Volkswagens Einstieg in die World Rallye Championship (WRC), die wohl aufregendste Motorsport-Serie der Welt, sollte mit einem einzigartigen, neuen Entertainment-Format begleitet werden. Hierfür konzipierte und inszenierte unsere Strategieagentur Greenkern eine Kampagne, die in allen erdenklichen Kommunikationskanälen auf die Rallye und den neuen Polo WRC aufmerksam macht. Bei Volkswagen, bei den Händlern, im TV und natürlich im Internet wie z. B. auf Facebook, YouTube und der Website www.rallytheworld.com. Diese Seite ist sozusagen Dreh- und Angelpunkt und muss trotz umfangreicher medialer Inhalte stets stabil laufen.

BTS: Wie läuft das Projekt inhaltlich und zeitlich ab?

Dirk Treger: Die WRC läuft über ein ganzes Jahr und findet jeden Monat in einem anderen Land der Erde statt. Den Auftakt bildete die Rallye Monte Carlo, in deren Vorfeld das Projekt mit einer humorvollen Teaser-Kampagne begann: der Suche nach einem neuen „Helmhalter“ als Unterstützung für die Rallye-Fahrer. Der Spot dazu verbreitete sich viral in den sozialen Netzwerken und bewirkte, dass sich über 2.000 Menschen für diesen fiktiven Job bewarben. Natürlich wurde der Gewinner beim Start der WRC mit allen Ehren zum neuen Helmhalter gekürt. Mit Prominenten wie MTV-Legende Ray Cokes und Schauspieler Ralf Möller, die Auftritte in eigens produzierten Webisodes hatten, wurde die Aufmerksamkeit weiter angeheizt. Seitdem wird monatlich jede Rallye im Web begleitet: mit aufregenden Bildern, Videos, Fahrer-Insights und spannenden High-Speed-Berichterstattungen. Ein Highlight war auch das „Rally the World Game“, ein innovatives Renn-und Strategiespiel für Browser, Smartphones und Tablets, das bis heute über 1,16 Millionen Mal installiert wurde.

BTS: Welche Aufgaben hat Aperto, für welche Aufgaben wurde Adacor beauftragt?

Dirk Treger: Aus der Aperto-Gruppe sind fast alle Töchter an dem Projekt beteiligt: Greenkern ist für die Entwicklung der Strategie und die Konzeption der gesamten Kampagne verantwortlich, Aperto Move hat das Game entwickelt, Aperto Online Marketing entsprechend die Online-Marketing-Strategie und Aperto Plenum steuert den redaktionellen Content bei. Aperto Berlin liefert Konzept, Design und technische Umsetzung der Plattform und ist daneben auch für den Applikationsbetrieb verantwortlich. Der Applikationsbetrieb beinhaltet zusätzlich zu den regelmäßigen Aktualisierungen und dem Einspielen von neuen Funktionen auch das Überwachen der Systeme. Adacor ist dafür zuständig, den reibungslosen Betrieb der Hardware sicherzustellen. Zusätzlich wird von Adacor auch das CDN bereitgestellt, was die schnelle Auslieferung von großen Dateien übernimmt. Kurz gesagt, Adacor stellt die technische Basis bereit und wir betreiben darauf eine der modernsten und aktuellsten Motorsport-Webseiten der Welt in vier verschiedenen Sprachen.

Kontakt

Sie haben Fragen zu unseren Services? Oder würden Sie gerne zu einem anstehenden Projekt beraten werden? Nehmen Sie einfach per Telefon oder E-Mail Kontakt zu uns auf. Wir melden uns umgehend bei Ihnen. 

Kiki Radicke
Marketingleitung
+49 69 900299 2019
marketing@adacor.com

Kontakt Formular

Anfrage
captcha